Was gehört zu einem guten Blog?

Meine Lieben,

ich blogge schon gut 1 1/2 Jahren und habe in der Zeit wirklich sehr viel gelernt, was die Qualität eines Blogs angeht. Ich musste mich als Anfänger mit dem Design meines Blogs auseinander setzen, mit der Bearbeitung von Fotos und habe immer wieder von Freunden aktiv Feedback angefordert. Aus diesen Grund habe ich mir gedacht, dass ich euch mal meine Erfahrungen mitteilen werde, was ich finde, was zu einem "guten" Blog gehört (das natürlich immer subjektiv)


Design & Layout
Ich finde das Design sehr wichtig für einen Blog. Es ist sozusagen euer Aushängeschild für eure potentiellen Leser. Dabei sollte das Design des Blogs nicht zu überladen sein und übersichtlich gestaltet sein, sodass sich jemand neues schnell einen Überblick über eure Seite machen kann. Wenn ihr noch nicht so sicher seid mit HTML Kenntnissen, würde ich das Design ganz simpel halten und mit der Zeit versuchen an dem Design immer ein bisschen was zu drehen. Ich hatte am Anfang meines Bloggerdaseins auch noch keine Ahnung von dem ganzen HTML Zeugs, aber es gibt im Internet genug Anweisungen einen Blog designtechnisch aufzumöbeln


Leser
Eins ist hier ganz besonders wichtig. Die Leserzahl sagt nichts über die Qualität eines Blogs aus. Nur weil ein Blog viele Leser hat, heißt das nicht, dass der Blog viel gelesen wird. Ich persönlich habe in einem Jahr ca. 100 Leser erreicht ohne bei irgendwelchen Blogfolgespielen mitzumachen, aber Follower für sich zu gewinnen ist nicht das leichteste von der Welt, aber ich sage dazu eins:
Menschen wollen inspiriert und unterhalten werden. Irgendwie müsst ihr versuchen, dass die Leser einen „Mehrwert“ in eurem Blog sehen. Wie ihr das schafft, ist ein Geheimnis, was jeder für sich selber herausfinden muss. 

Fotos
Gute Fotos sind das A&O für einen guten Blog, denn Fotos geben dem Erzählten ein Gesicht und dafür sollten die Bilder wirklich eine gute Qualität aufweisen. Ich habe schon manchmal auf einen Post verzichtet, weil mir die Bilder zu schlecht waren. 
Eine gute Kamera wäre hier von Vorteil, aber  man benötigt nicht unbedingt eine teure Spiegelreflexkamera von Canon oder Nikon. Eine normale Digitalkamera tut es auch. Wichtig ist es (bei einer Digitalkamera), dass ihr im hellen fotografiert und vllt sogar draußen fotografiert, da hier optimale Aufnahmen gemacht werden können. Desweiteren achtet darauf, dass ihr den Fokus wirklich auf das Objekt richtet und nicht andere Dinge im Hintergrund Beachtung finden.


Thema
Ein Blog sollte natürlich auch ein Thema besitzen, worüber ihr hauptsächlich bloggen wollt. So weiß der Leser schnell, worum es in eurem Blog geht und kann sich schnell einen Eindruck verschaffen. Natürlich könnt ihr bei den Themen flexibel sein und über mehrere Themen bloggen um mehr Leser anzusprechen. Dennoch solltet ihr bei einen zu abwechslungsreichen Blog vorsichtig sein und, da ihr damit auch schnell Leser vergraulen könnt. Bleibt lieber bei einem Thema und probiert mal andere Themenbereiche nach und nach aus und schaut wie sie bei euren Lesern ankommen. 

Persönlichkeit
Bevor ihr einen Blog startet, solltet ihr euch klar machen, wieviel ihr von euch preisgeben wollt. Besonders an die jungen Blogger appellier ich hier. Je mehr ihr von euch im Internet preisgebt, desto mehr seid ihr angreifbar. Stellt nicht zu private Fotos von euch rein und seid euch bewusst, dass jedes Foto, jeder Post sowie jedes noch so kleine Wort Auswirkungen haben kann. Ich habe gut ein Jahr anonym gebloggt, weil mir bei dem Gedanken nicht wohl war Fotos von mir ins Internetzu stellen.

 Was ist euch noch wichtig?

Kommentare:

  1. Toller und interessanter Post!
    Ich finde auch, dass gute und aussagekräftige Bilder mitunter das Wichtigste bei einem Blog sind!

    Ganz liebe Grüße,
    Rosawölkchen

    AntwortenLöschen
  2. Das sind echt gute Tipps, dank dir für die Zusammenstellung! Und gute Bilder sind definitiv Pflicht!
    LG Johanna von
    http://www.art-armada.net

    AntwortenLöschen
  3. echt ein toller post.
    ich blogge jetzt bald seit 2 jahren und ich blogge immer noch anonym, ohne dass jmd, bescheid weiß ( bis auf meine beste Freundin) und das sollte auch so bleiben :P
    <3

    AntwortenLöschen
  4. Ein super Post! Ich stimme mit mehreren Punkten auf jeden Fall überein, auch wenn man sie manchmal vergisst ..

    Übrigens läuft auf meinem Blog noch bis morgen ein Christmas Giveaway, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen? http://www.wwdancer.de/christmas-giveaway/

    Liebe Grüße,
    Laura von wwdancer.de

    AntwortenLöschen
  5. Das sind total tolle Tipps zum Bloggen. Ich selber hat vor allem am Anfang, aber auch "jetzt" noch so die ein oder anderen Probleme( ich habe meinen Blog erst ca. 4 Monate). :D An meinem Designe arbeite ich immer noch, da ich immer wieder was neues lerne (dazu ein Tip wäre auch toll :) ) ich selber würde aber sagen das am Bloggen nicht die Fotos, das Designe oder die richtigen Themen das schwierigste sind, sondern die Zeit, den die fehlt immer :D

    Liebe Grüße und mach weiter so,
    Emma von http://www.miss-blonde-fashion-beauty-life-food.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Sehr guter Post, mit sehr guten Tipps. Ich finde den Punkt am wichtigsten, dass man sich überlegen sollte, wie viel man von sich preis gibt. Ich persönlich blogge seit 1 1/2 Jahren anonym und es wissen auch nur 5 Personen oder so, die ich kenne darüber Bescheid :). Seit September habe ich jetzt einen Blog mit zwei Freundinnen, was mir sehr viel Spaß macht :)

    www.tea-time-beautys.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Das sind alles sehr hilfreiche Tipps. Das hast du sehr gut dargelegt. Mit geht es heute auch noch so, dass es keine Bilder von mir in den nächsten Jahren auf meinem Blog geben wird.

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir doch einen Kommentar ♥