Die Regeln einer Freundschaft



Freundschaften sind wohl das Wichtigste im Leben, was wir Menschen immer pflegen sollten. 
Aber Freundschaften zerlaufen aus diesem Grund leider auch. 
Wir pflegen sie nicht. 

Als ich klein war, erschien mir Freundschaft um einiges einfacher. Man teilte seine Erlebnisse in Freundschaftssbüchern und zeigte von außen durch Freundschaftsarmbänder oder Ketten, wie eng man befreundet war. Trug eine der Freundinnen dann mal kein des jeglichen Freundschaftsbeweises, wusste man schnell, dass da was faul war. 
 
In der Realität angekommen, tragen wir keine Freundschaftsarmbänder oder Ketten mehr.  Wir kommunizieren, wenn überhaupt,  oft nur noch über whatsapp oder facebook und zeigen in Netzwerken, wie gut wir eigentlich befreundet sind. 

Wir haben eine Vielzahl von Möglichkeiten in Kontakt zu bleiben, aber wie es nun mal im Leben so ist, müssen wir Freundschaften, wie so vieles, pflegen. 
Eine Freundschaft kann nicht ohne Geben und Nehmen existieren, 
weswegen wir Verluste hinnehmen müssen. 

Die Gründe sind vielseitig: 
Menschen ändern sich oder wissen das Geschenk einer Freundschaft nicht zu schätzen. 
Viele nehmen auch mehr als Ihnen zusteht oder geben mehr, als sie zurückbekommen. 

Aber sollte eine Freundschaft nicht, wie eine Beziehung auf Ehrlichkeit beruhen und  sollten wir nicht um jeden Preis um die Freundschaft kämpfen, wie in guten und schlechten Zeiten? 


Oder ist ein Verlust einer Freundschaft der Beweis, dass nie eine Freundschaft bestand? 



Kommentare:

  1. Das ist sehr tiefgründig. Sehr gut geschrieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben Dank für die netten Worte meine liebe Ti <3

      Löschen

Hinterlasst mir doch einen Kommentar ♥